KLASSENGESCHEHEN

Schuljahr 2023/24

Verkehrserziehung der 3.+4. Klassen

In den letzten Wochen durften die Kinder der dritten und vierten Schulstufe durch ihre aktive Mitarbeit für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Bei der Aktion „Apfel-Zitrone“ der AUVA und KFV maßen die Schüler*innen mit einer Radarpistole die Geschwindigkeit der an der Schule vorbeifahrenden Autos. Hielten sich die Autolenker*innen an die gebotene Höchstgeschwindigkeit, hielten die Kinder eine grüne Fahne hoch. Bei Überschreitung des Tempolimits streckten die Kinder rote Fahnen nach oben und forderten so zum langsameren Fahren auf. Ein Polizist, der diese Aktion unterstützte, winkte sowohl einige brave als auch zu schnelle Autofahrer*innen aus dem Verkehr. Diese wurden von den Kindern mit einem Apfel für ihren vorsichtigen Fahrstil belohnt oder mit einer Zitrone zum Einbremsen ermahnt.

Nur zwei Wochen später konnten die Schüler*innen bei dem ÖAMTC-Projekt „Hallo Auto“ auf sehr einprägsame Weise erleben, wie der Anhalteweg eines Fahrzeuges zustande kommt und durch welche Faktoren er sich verlängern kann. Besonders im Herbst und Winter kann sich dieser nämlich neben den gegebenen Faktoren wie Geschwindigkeit und Gewicht des Fahrzeuges speziell durch die Fahrbahnbeschaffenheit und das Reifenprofil erhöhen. Nach aktivem Erleben des „eigenen Anhaltewegs“, den man allein bei einem kurzen Sprint zurücklegt, sollten die Schüler*innen schätzen, wo ein Auto nach abruptem Abbremsen zum Stehen kommen würde. Das ist schockierenderweise deutlich später, als man zunächst vermuten würde. Um diesen langen Anhalteweg auch selbst einmal miterleben zu können, durften die Kinder in einem speziell dafür konzipierten Auto mit der Fahrsicherheitsexpertin eine Vollbremsung auf nasser Fahrbahn durchführen. Das war für die Schüle*innen nicht nur ein großer Spaß, sondern auch eine nachhaltige Lektion in Sachen Sicherheit im Straßenverkehr. 
                                                                   Lehrerinnen der 3. und 4. Klassen

Müll trennen

Am 6.10.2023 nahmen die Kinder der beiden ersten Klassen am Müllprojekt teil. Frau Jordan stellte den Kindern in der Klasse die verschiedenen Mülleimer vor. Es wurde besprochen, dass es wichtig ist den Müll zu trennen. Gemeinsam sortierten die Kinder den Müll. Im Anschluss erhielt jedes Kind ein Heft und eine Jausenbox. Alle Kinder freuten sich.

Dipl.Päd. Silvia Dienstl

Projekttage am Appelhof

Die 4. Klassen verbrachten gleich in der ersten Schulwoche ihre Projekttage am Appelhof. Die Kinder waren sehr gespannt und freuten sich schon sehr. Die Fragen „Wann sind wir da?“ und „Wie lange dauert es noch?“ wurden während der Busfahrt alle 5 Minuten gestellt. Als wir ankamen, hatten die Kinder Zeit für freies Spiel. Dies nutzen sie, um das Gelände schon einmal gut kennenzulernen. Nach dem Mittagessen waren die ersten Aktionen geplant, danach bezogen wir die Zimmer, bevor wir auf eine Fakelwanderung aufbrachen. Die Aktionen am ersten Tag: Überwinden eines Spinnennetzes, Floßbau. Am zweiten Tag wurden die Kinder zum Überwinden einer 2km langen Slagline ermutigt, die sie im Team bezwungen haben. Weiters war an diesem Tag noch eine Fluss-/Waldwanderung und ein Lagerfeuer am Plan. Am letzten Tag durften die Kinder noch das Schwimmbad ausprobieren, bevor die beiden vierten Klassen wieder die Heimreise mit dem Bus antraten. Das waren sehr schöne, ereignisreiche und aufregende Projekttage am Appelhof – Danke!

Dipl. Päd. Nina Blaas, Sandra Heinzl BEd BA

Judo-Schnupperstunde

Am Donnerstag, den 14.September 2023 fand in der Schule eine Judo-Schnupperstunde statt.

Die Mädchen und Buben der 3.Klasse waren mit Feuereifer bei der Sache.

Nach der traditionellen Begrüßung zeigten die Trainerinnen den Kinder Übungen zur Rolle vorwärts

und die weiterer Folge auch der Judo-Rolle. Auch das richtige Fallen wurde geübt, wobei sich 

die Schülerinnen und Schüler schon sehr geschickt anstellten.

Wer weiß, wird es einmal einen oder eine Judoka aus Kaltenleutgeben geben?

 

Claudia Mücke, MA & Dipl. Päd.Bernadette Styll

Wandertag auf die Wiener Hütte

Am Mittwoch, den 13.9.2023, nützen die beiden 2. Klassen das schöne Wetter aus, um eine Wanderung zur Wr. Hütte zu machen.

Dort angekommen konnten die Kinder ihre Jause bei Sonnenschein genießen. Bevor wir wieder den Rückweg antraten, hatten die Kinder noch genügend Zeit zum Spielen. Es war ein gelungener Vormittag.

Dipl. Päd. Britt Schneider-Janousek, Cornelia Staufer BEd

Sicher über die Straße

Am 20. September nahmen die beiden ersten Klassen an dem Workshop "Sicher über die Straße" teil. Mit einem Puppentheater und einem schwungvollen Bewegungslied konnten die Kinder die richtige Verhaltensweise beim Überqueren der Straße einüben.

Schuljahr 2022/23

Burg Wildegg - Abschluss der vierten Klassen

Am Dienstag, den 27.06.23 wanderten die Schulkinder der vierten Klassen von der Schule zur Kugelwiese. Dort fand die erste Pause mit einer Jause und Spiele im Wald statt. Gemütlich ging es weiter und auch ein Regenguss konnte die Stimmung nicht trüben. In der Burg bezogen die Schüler/innen ihre Zimmer und erkundeten sie mit Hilfe einer Rätselrallye. Am Nachmittag wurden Keilrahmen gestaltet, die an die gemeinsame Schulzeit erinnern. Nach dem Abendessen wurden Lieblingsspiele gespielt. Die gemeinsame Zeit genossen alle!  Nach einer ruhigen Nacht konnten die Schulkinder am Vormittag noch Baumhäuser im Wald bauen. Schließlich kehrten alle wieder glücklich mit dem Bus zur Schule zurück.

Besuch beim Imker

Die zweiten Klassen besuchten den ortsansässigen Imker Schmid. Die Kinder erfuhren lehrreiches über die Bienenvölker. Sie sahen die Waben und beobachten die Bienen. Auch durften sie den Schutzhut eines Imkers anziehen.
So ein abwechslungsreicher Vormittag machte den Kindern großen Spaß!

Wirtschaftshof

Die zweiten Klassen besuchten den Wirtschaftshof. Die Schulkinder erfuhren wie viele verschiedene Mülltonnen es gibt und wie der Müll richtig entsorgt wird. Die Kinder staunten, als die große Kartonpresse eingeschaltet wurde und jeden Karton platt machte.

Nach dem Wirtschaftshof wanderten die Schulkinder ausgestattet mit Handschuhen und Müllsäcken zurück zur Schule, dabei sammelten sie den herumliegenden Müll ein.

Zum Glück wurden die Säcke nicht voll. Es ist schön, wenn jeder auf die Umwelt achtet!

SONNENUHR

Die 3A hat in der letzten Werkstunde für dieses Jahr eine Sonnenuhr gebaut. Die Kinder haben dabei gelernt, wie eine Sonnenuhr funktioniert und gleichzeitig wurden das römische Zahlensystem erarbeitet und besprochen. Danach durften die Kinder auf der Eiswiese spielen. "JUHU!"

ZIRKUSBESUCH

Gemeinsame Aktivitäten mit allen Volksschulkindern sind sehr schön! Dieses Mal besuchten alle Schulkinder im Juni den Zirkus im Prater.
Es war ein tolles Erlebnis!

Weltcafé

Am 28. April eröffnete in der großen Pause das Weltcafé der 1b. Passend zum Wochenthema ging es um die Vielfalt unserer Welt, nur diesmal im kulinarischen Sinne.

Die Kinder durften Snacks und Speisen aus verschiedenen Ländern und Regionen mitbringen, präsentieren und natürlich auch verkosten. Auf unserem Buffet waren polnische, ukrainische, türkische, französische, schwedische, italienische, indische, serbische, griechische und österreichische Spezialitäten zu finden. Die Kinder hatten große Freude daran, neue Geschmacksrichtungen von süß bis salzig zu probieren.

Ein Dankeschön geht an die Eltern der 1b für die großartigen Köstlichkeiten und die Unterstützung für diese leckere Jause.

Hochbeete

Im Mai wurden zwei Hochbeete vor dem Seiteneingang aufgestellt. Die Kinder der 2A-Klasse pflanzten Blumen und Gemüse an.
Wir freuen uns, wenn die Blumen bald  blühen  und wir das erste Schnittlauchbrot mit Radieschen essen können!

Burg Wildegg - Abschluss der vierten Klassen

Am Dienstag, den 27.06.23 wanderten die Schulkinder der vierten Klassen von der Schule zur Kugelwiese. Dort fand die erste Pause mit einer Jause und Spiele im Wald statt. Gemütlich ging es weiter und auch ein Regenguss konnte die Stimmung nicht trüben. In der Burg bezogen die Schüler/innen ihre Zimmer und erkundeten sie mit Hilfe einer Rätselrallye. Am Nachmittag wurden Keilrahmen gestaltet, die an die gemeinsame Schulzeit erinnern. Nach dem Abendessen wurden Lieblingsspiele gespielt. Die gemeinsame Zeit genossen alle!  Nach einer ruhigen Nacht konnten die Schulkinder am Vormittag noch Baumhäuser im Wald bauen. Schließlich kehrten alle wieder glücklich mit dem Bus zur Schule zurück.

Besuch beim Imker

Die zweiten Klassen besuchten den ortsansässigen Imker Schmid. Die Kinder erfuhren lehrreiches über die Bienenvölker. Sie sahen die Waben und beobachten die Bienen. Auch durften sie den Schutzhut eines Imkers anziehen.
So ein abwechslungsreicher Vormittag machte den Kindern großen Spaß!

Wirtschaftshof

Die zweiten Klassen besuchten den Wirtschaftshof. Die Schulkinder erfuhren wie viele verschiedene Mülltonnen es gibt und wie der Müll richtig entsorgt wird. Die Kinder staunten, als die große Kartonpresse eingeschaltet wurde und jeden Karton platt machte.

Nach dem Wirtschaftshof wanderten die Schulkinder ausgestattet mit Handschuhen und Müllsäcken zurück zur Schule, dabei sammelten sie den herumliegenden Müll ein.

Zum Glück wurden die Säcke nicht voll. Es ist schön, wenn jeder auf die Umwelt achtet!

SONNENUHR

Die 3A hat in der letzten Werkstunde für dieses Jahr eine Sonnenuhr gebaut. Die Kinder haben dabei gelernt, wie eine Sonnenuhr funktioniert und gleichzeitig wurden das römische Zahlensystem erarbeitet und besprochen. Danach durften die Kinder auf der Eiswiese spielen. "JUHU!"

ZIRKUSBESUCH

Gemeinsame Aktivitäten mit allen Volksschulkindern sind sehr schön! Dieses Mal besuchten alle Schulkinder im Juni den Zirkus im Prater.
Es war ein tolles Erlebnis!

Weltcafé

Am 28. April eröffnete in der großen Pause das Weltcafé der 1b. Passend zum Wochenthema ging es um die Vielfalt unserer Welt, nur diesmal im kulinarischen Sinne.

Die Kinder durften Snacks und Speisen aus verschiedenen Ländern und Regionen mitbringen, präsentieren und natürlich auch verkosten. Auf unserem Buffet waren polnische, ukrainische, türkische, französische, schwedische, italienische, indische, serbische, griechische und österreichische Spezialitäten zu finden. Die Kinder hatten große Freude daran, neue Geschmacksrichtungen von süß bis salzig zu probieren.

Ein Dankeschön geht an die Eltern der 1b für die großartigen Köstlichkeiten und die Unterstützung für diese leckere Jause.

Hochbeete

Im Mai wurden zwei Hochbeete vor dem Seiteneingang aufgestellt. Die Kinder der 2A-Klasse pflanzten Blumen und Gemüse an.
Wir freuen uns, wenn die Blumen bald  blühen  und wir das erste Schnittlauchbrot mit Radieschen essen können!

Wir sind motivierte und engagierte LehrerInnen, die sich zum Ziel setzen, allen unseren Schülern eine optimale Förderung zukommen zu lassen. Wir richten unseren Blick auf die Potenziale und Begabungen unserer Schulkinder, damit sie ihr zukünftiges Leben gestärkt meistern können.

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie regelmäßige Informationen unserer Volksschule.

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.